Paola Salvato

Paola Salvato
Language: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch
: +39 3478312730
Qualifizierung: Venedig (2012)
Altra abilitazione: Reiseleiter

“Immer halte Ithaka im Sinn./Dort anzukommen ist dir vorbestimmt./Doch beeile nur nicht deine Reise./Besser ist, sie dauere viele Jahre;/Und alt geworden lege auf der Insel an,/reich an dem, was du auf deiner Fahrt gewannst,/und hoffe nicht, dass Ithaka dir Reichtum gäbe./Ithaka gab dir die schöne Reise./Du wärest ohne es nicht auf die Fahrt gegangen“ (Ithaka Konstantinos Kavafis)

Venedig „auf den Zehenspitzen“. Zufällig fand ich das Bild eines Kindes, das vor einem riesigen Brunnen auf den Zehenspitzen steht. Auf der Oberfläche des Wassers spiegeln sich Lichter und Farben wieder, aber es ist unter der Oberfläche, wo sich Wunder offenbaren. So ist Venedig für mich, und ich versuche meinen Kunden diese Begeisterung  weiterzugeben. Wir werden „auf den Zehenspitzen“ durch die engsten Gassen mit Freude und Neugier wandeln. Wir werden die Spiegelungen des Wassers und die Fassaden der Paläste bewundern, wo sich Lichter und Farben abwechseln.  Aber dann… – und dafür muss man nur leicht auf die Oberfläche pusten – alles wechselt und dahinter werden wir Gesichter, Geschichten, Schiffe, Waren, Kostbarkeiten, die Erzählungen und den Mythos Venedigs entdecken.

Meine Ausbildung

Ich heiße Paola Salvato und ich komme aus der Riviera del Brenta, zwischen Venedig und Padua. Seit einigen Jahren wohne ich in Venedig, wo ich mich entschieden habe zu leben. Während und nach meinen Studien in Sprach- und Literaturwissenschaft  an der Universität von Padua war ich lange Zeit in Europa unterwegs. Ich habe in Frankreich, Österreich, Deutschland, Griechenland und schließlich in Norwegen gewohnt, wo ich drei Jahre lang in Geiranger als Guide gearbeitet habe. Dort habe ich die Geschichte der venezianischen Kaufleute entdeckt, die nach Norden kamen, um den berühmten Baccalà (Stockfisch) zu kaufen. Ich folgte ihrer Seeroute und bin nach Venedig zurückgekommen, um hier letztendlich zu bleiben. Das Lagunenwasser und die Schönheit der Stadt haben meine „Sehnsucht nach der Ferne“ irgendwie beruhigt, ich reise immer gerne, aber ich weiß jetzt genau, wo meine Heimat ist.

Meine Empfehlungen

Venedig mit Düften und Geschmack

Venedig, das auf kleinen Inseln in der Mitte der Lagune gebaut wurde, hat nie große Anbaugebiete zur Verfügung gehabt. Aber die Venezianer haben bestmöglich die Umgebung und das Wasser um sich genutzt, um die kommerziellen Handelsroute blühen zu lassen. Durch Wasserstraßen haben die venezianischen Kaufleute alle Produkte aus allen erreichbaren Ländern, die man brauchte und verkaufen konnte, nach Venedig gebracht. Diesen Routen entlang sind die feinsten und begehrtesten Waren gereist: Gewürze, Textilien, Zucker, Kaffee… Während dieser Stadtführung wollen wir diesen Produkten durch die venezianischen „Calli“ folgen und in die Orte betreten, die immer noch die Geschichte und die  Düfte des Osten bewahren. Wir werden das Museum des Parfums besuchen und dann Richtung Rialto weitergehen. Dort werden wir den täglich stattfindenden Markt und eine historische Drogerie besichtigen. Natürlich beenden wir die Stadtführung mit einem Glas Wein und einem typischen „Cicchetto“.

Die Brenta Riviera – Villen und viel mehr

Die Brenta Riviera bietet eine wunderbare Mischung von Kunst, Natur, Geschichte und Tradition. Der Brentakanal, ursprünglich ein natürlicher Arm des Brentas, den die Venezianer umgeleitet haben, verbindet Venedig mit Padua. Dem entlang wurden seit dem 16. Jahrhundert die venezianischen Villen gebaut. Faszinierende Schreine mit Fresken und Gemälden, grüne und fruchtbare Oasen und gleichzeitig, adelige Sitze in der Sommerfrische. Die Villen verleihen der Riviera einen besonderen Charakter, aber hinter diesen Kulissen gibt es viel mehr zu entdecken und genießen. Bei der Führung werden romantische Liebesgeschichten, spannende Legenden und die Geschichten von Grafen und Kaisern erzählt.