Der Venezianische Spiegel

Der Venezianische Spiegel

Haben Sie sich jemals gefragt, wie ein Spiegel hergestellt wird? Aber wir reden hier nicht von irgendwelchen Spiegeln, sondern von venezianischen Spiegeln, dem Ergebnis der außerordentlichen künstlerischen Fähigkeiten der Glasmeister aus Murano! Haben wir Sie neugierig gemacht?

mehr lesen
“Pianississimo” und “seufzend, wie die Seufzerbrücke”: so präsentiert sich das Museum für Musikinstrumente des Konservatoriums Benedetto Marcello in Venedig, im Palazzo Pisani

“Pianississimo” und “seufzend, wie die Seufzerbrücke”: so präsentiert sich das Museum für Musikinstrumente des Konservatoriums Benedetto Marcello in Venedig, im Palazzo Pisani

Magst du Musik? Magst du sehen, auf welchen Instrumenten sie auf magische Weise entsteht? Im Museum für Musikinstrumente des venezianischen Konservatoriums werden etliche Musikinstrumente ausgestellt, die schön anzusehen sind, aber den musikalischen Laien mehr oder weniger mysteriös erscheinen; beim genauen Hinschauen jedoch eröffnen sich Aussichten, die dann… zu Einsichten führen…

mehr lesen
Der Lido von Venedig

Der Lido von Venedig

Der Lido von Venedig, einst eine riesige Naturoase und ein Schutzwall, dann in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ein eleganter Badeort und jetzt ein ruhiger Wohnort 15
Minuten vom Zentrum entfernt. Im Sommer immer noch ein beliebter Badeort mit Straßencafes in der Hauptallee, gesäumt von Villen und Hotels, beliebt auch bei den Radfahrern für Ausflüge entlang am Meer.

mehr lesen
Die Pferde von San Marco: Kopien oder Kunstwerke?

Die Pferde von San Marco: Kopien oder Kunstwerke?

Auf der Fassade des Markusdoms sind vier Pferde aus vergoldeter Bronze zu sehen. Dabei handelt es sich um moderne Reproduktionen antiker Skulpturen, die im Jahre 1204 von den Venezianern aus Konstantinopel geraubt wurden. Trotzdem sind es viel mehr als einfach nur treue Kopien, nämlich regelrechte Kunstwerke.

mehr lesen
Johann von Lobkovicz zum Hassenstein auf der Wallfahrt von Venedig ins Heilige Land.

Johann von Lobkovicz zum Hassenstein auf der Wallfahrt von Venedig ins Heilige Land.

Johann Freiherr Lobkovicz oder Lobkovitz (1450 – 1517 Kaaden (Kadan) in Nordböhmen) entstammte einem der ältesten böhmischen Adelsgeschlechtern. Ein Diplomat und großer Liebhaber der Kunst brach er Mitte April 1493 im Gefolge einer grossen...

mehr lesen
Himmelstöne: Musikinstrumente in der venezianischen Malerei, zur Zeit in den Gallerie dell’Accademia in Venedig ausgestellt

Himmelstöne: Musikinstrumente in der venezianischen Malerei, zur Zeit in den Gallerie dell’Accademia in Venedig ausgestellt

Die Musik existiert sicherlich fast so lange wie die Menschheit auf der Erde, aber erst seit dem Mittelalter erzählen die Gemälde dank der Musik, die von Engeln gespielt wird, von einem noch schöneren Paradies. In den Gallerie dell’Accademia von Venedig wird deutlich, dass die alten Instrumente (für welche die Gemälde häufig ein seltenes Zeugnis abgeben) zu Beginn nur von Engeln gespielt wurden, danach von Brüdern bei Gelegenheiten wie Prozessionen und religiösen Festen – und erst danach von Dichtern oder einfachen Musikern.

mehr lesen
Gibt es in Venedig Abwasserkanäle?

Gibt es in Venedig Abwasserkanäle?

Wie werden die Abwässer in Venedig entsorgt? Wird wirklich alles in den Kanal geleitet oder gibt es Klärgruben? Ein interessantes Thema für alle, die wissen wollen, wie eine Stadt, die vor mehr als tausend Jahren in einer Lagune gebaut wurde, heute funktioniert.

mehr lesen
Murano – mehr als Glas

Murano – mehr als Glas

Eine außergewöhnliche Tour auf der Entdeckungsreise des wahren Murano, das nicht nur aus Glasöfen zur Schaffung von Glaskreationen besteht , sondern eine Insel voller Geschichte, Kunst, Architektur und Kultur, eine Insel, die lebt und gelebt wird von einer Bevölkerung, die stolz auf ihren Ursprung ist.

mehr lesen
Venedig und die Welt des Islam

Venedig und die Welt des Islam

Die venezianische und die islamische Welt trafen entlang der Gewürzhandelsrouten und der Seidenstraße aufeinander: dies führte zu einer Intensivierung ihrer Handelskontakte und dem Austausch von Ideen, Lebensart und Kultur. Und so knüpften Araber, Mameluken, Perser, Ottomanen und Türken Vorrangbeziehungen mit den Venezianern ….

mehr lesen
Spuren von Mariano Fortuny y Madrazo in Venedig oder “Le but de ma vie est l’art”

Spuren von Mariano Fortuny y Madrazo in Venedig oder “Le but de ma vie est l’art”

Mariano Fortuny war eine weitgefächerte eklektische Persönlichkeit voller Initiativen. Er war Designer, Stylist, Kostümbildner und Erfinder, fotografierte mit Kennerauge und erschuf Lampen, Stoffe und Kleider. Er lebte viele Jahrzehnte lang in Venedig, im Palazzo Pesaro degli Orfei und erwarb für seine Fabrik Land eines ehemaligen Klosters mit Garten auf der Giudecca-Insel, die hierdurch zu neuem Leben erweckt wurde.

mehr lesen
Die Unbeschuhten Karmeliten in Venedig und ihr Garten

Die Unbeschuhten Karmeliten in Venedig und ihr Garten

Von Anfang an haben die Unbeschuhten Karmeliten in Venedig einen schönen Garten besessen. Noch heute ist er ein kostbares Unicum wegen der Vielfalt der gedeihenden Pflanzen. Ein Unicum auch wegen seines Entwurfs, der Symbolkraft, der Allegorie und seiner einzigartigen Mystik.

mehr lesen

Recent Comments

    Translations: English Français Deutsch Italiano Русский Español Čeština polski Română српски