Der Lido von Venedig

Der Lido von Venedig

Der Lido von Venedig, einst eine riesige Naturoase und ein Schutzwall, dann in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ein eleganter Badeort und jetzt ein ruhiger Wohnort 15
Minuten vom Zentrum entfernt. Im Sommer immer noch ein beliebter Badeort mit Straßencafes in der Hauptallee, gesäumt von Villen und Hotels, beliebt auch bei den Radfahrern für Ausflüge entlang am Meer.

Die Insel Mazzorbo in der venezianischen Lagune, eine Oase der Stille

Die Insel Mazzorbo in der venezianischen Lagune, eine Oase der Stille

Die Insel von Mazzorbo in der nördlichen venezianischen Lagune war einst ein reiches Handelszentrum. Heute ist sie eine Oase der Stille mit der einzigen übriggebliebenen Kirche der Hl. Katharina, die das letzte Zeugnis einer reichen Vergangenheit ist, mit zeitgenössischem Sozialwohnungsbau und mit einem nun berühmt gewordenen Weingut.

Der Contarini Dal Zaffo-Garten

Der Contarini Dal Zaffo-Garten

Der große Garten verweist auf einen Zweig der Familie Contarini, eine der ältesten Familien Venedigs, die einzige, die mit acht Dogen in der Stadt vertreten war.
In den fünf Jahrhunderten seiner Geschichte wurde der Garten des Öfteren verändert und zeigt uns heute die Spuren seiner Vergangenheit, aber durch seine große Dimension gleichzeitig auch den Reichtum von zahlreichen Pflanzen und Blumen der Gegenwart.

Der Barnabò-Garten: Danke, liebe Anna!

Der Barnabò-Garten: Danke, liebe Anna!

Der Barnabò-Garten ist einer der schönsten Gärten Venedigs am Canal Grande, reich an vielfarbigen Rosen- und anderen Blumenarten, die nur teilweise vom Wasser aus sichtbar sind. Der Garten spiegelt die strahlende Persönlichkeit Annas wieder und erinnert an sie in der Auswahl der Pflanzen und ihrer Anordnung; nach wie vor ist er von ihr beseelt.