Rialto

Rialto

Am 25. März dem Tag der Mariä Verkündigung wurden einige Inseln in der Lagune besiedelt und der Grundstein für die Kirche San Giacometto di Rialto (Jakobuskirche) gelegt. Dieses Jahr feiert also Venedig 1600 Jahre seit der Gründung. Aus Rivoalto – Rialto wurde der Kreuzweg zwischen Europa und Orient wo exotische Waren angeboten wurden, ein Babel von Sprachen und der Inbegriff von Luxus von dem Kaufleute aus ganz
Europa angelockt wurden.

Touren in Venedig für Blinde und Sehbehinderte: die Karnevals- und Schokoladentour

Touren in Venedig für Blinde und Sehbehinderte: die Karnevals- und Schokoladentour

Eine geführte Tour durch Venedig für Sehbehinderte: wir erkunden die Welt des Venedigs des 18. Jahrhunderts, die Tradition der Masken für Theater und Unterhaltung, handgefertigt aus Pappmaché, und lernen etwas über Schokolade, ein Getränk, das zu dieser Zeit sehr populär wurde, mit Verkostungen bei einem alteingesessenen Chocolatier.

Touren in Venedig für Blinde und Sehbehinderte: eine Tour auf venezianischen Booten und Voga-Rudern

Touren in Venedig für Blinde und Sehbehinderte: eine Tour auf venezianischen Booten und Voga-Rudern

Eine Führung durch Venedig für Sehbehinderte: Die Tradition des venezianischen Voga, d.h. die typische Art des Ruderns in der venezianischen Lagune ist immer noch sehr lebendig. In den venezianischen Kanälen und in der Lagune gibt es verschiedene Arten von traditionellen Booten. Diese Tour bietet die Möglichkeit, etwas über die typischen Merkmale der venezianischen Boote zu lernen, wie Forcole und Ruder hergestellt werden und schließlich, wie man im Stehen auf den Kanälen der Stadt „rudert”.

Venedig; sein Glas und die Brille Teil II

Venedig; sein Glas und die Brille Teil II

Nachdem wir gesehen haben, dass die Brille eine venezianische Erfindung ist, fragen wir uns: wie hat sich ihre Form, ihr Tragen und ihre Farbe im Laufe der Jahrhunderte verändert? Wie waren die Entwicklungen der Optik, wann hat die Brille aufgehört, nur für Gelehrte da zu sein und wurde zu einem hübschen und rokokoartigen Gegenstand der Damen und Herren der gehobenen Gesellschaft?